Freies Farben-Malen, 1.Oktober 2019

Am Morgen zwischen 8.00 und 8.45 Uhr trafen sich die Kindergärtner und Schulkinder in den Räumlichkeiten vom Hort welcher nach den Sommerferien neu eröffnet wurde. Alle freuten sich schon riesig über den Ausflug und dem anschließenden Freien Farben-Malen im Malatelier Farbenglück. 

Um 9.00 Uhr ging es los und wir fuhren mit dem Bus nach Chur und anschließend mit dem Postauto in die Lenzerheide. Unterwegs haben wir etwas gegessen, um voller Energie im Atelier Farbenglück anzukommen. Christiana Hemmi begrüßte uns und erklärte uns den Verlauf des Morgens ganz genau. Anschließend lernten wir die verschiedenen Farben und dessen Namen kennen (Smaragdgrün, Marineblau etc.).

Danach durften wir endlich mit den Händen in die Farbe gehen und unser Kunstwerk beginnen. Im Atelier mussten wir nicht einmal aufpassen wo die Farbe herumspritzt. Es war ein spannender Moment die Farbe an den Fingern zu spüren. Zu experimentieren wie viel Farbe in den Händen platz hat oder zu schauen wie oft wir übers Papier streichen mussten, um eine komplette Deckkraft zu erreichen.

Um 12.30 Uhr spazierten wir gemütlich zu einem Wald in der Nähe und picknickten dort. Alle gemeinsam bauten wir eine Hütte aus Ästen, Zweigen, Baumrinde, Moos, Blätter und vielem mehr. Wir ritzten sogar das Wort „Hort“ in ein Stück Baumrinde, um unserer Hütte einen Namen zu geben. 

Auf dem nach Hause Weg waren wir alle so müde, dass wir ganz still im Postauto und Zug saßen.

Im Hort sammelten wir noch das letzte Mal unsere Kräfte um „Räuber und Polizei“ zu spielen, bevor wir nach einem großartigen Tag und vielen neuen Eindrücken über die Farben nach Hause.

Text: Simona Schürch